WindEnergy Hamburg 2022: Atlas Copco präsentiert smarte Werkzeuge für Windkraftanlagen

Hochmomentschrauber-SRB-HA-im-Einsatz

Sie garantieren höchste Präzision, messen Daten, um Prozesse zu optimieren, machen die Arbeit effizienter und sicherer: Intelligente Werkzeuge sind in der Industrie 4.0 längst ein entscheidender Faktor. Atlas Copco nutzt sie, um die Idee der Smart Factory jetzt auch raus „ins Feld zu tragen“, genauer gesagt: in die Montage und Wartung von Windkraftanlagen. Wie das aussieht, macht das Unternehmen auf der WindEnergy Hamburg 2022 mit einem interaktiven Standkonzept erlebbar.

Um die Energiewende in Deutschland weiter voranzutreiben, hat die Bundesregierung gerade das „Osterpaket“ beschlossen. Das übergeordnete Ziel ist der schnelle und konsequente Ausbau erneuerbarer Energien. Ihr Anteil am Bruttostromverbrauch soll bis 2030 auf mindestens 80 Prozent steigen. Ein Schritt auf dem Weg dorthin ist der Windkraftausbau. Geplant ist, den Anteil der Flächen für Windkraftanlagen bis 2023 von 0,8 auf 2,0 Prozent anzuheben.  Das bedeutet, es sollen in kurzer Zeit viele neue Windräder entstehen. Intelligente Werkzeuge spielen dabei eine wichtige Rolle.   

„Die Windräder von gestern sind heute komplexe Windkraftanlagen, die viele Megawatt produzieren. Die Ansprüche an Fertigung, Aufbau und Wartung der Anlagen sind entsprechend hoch. Da bedarf es nicht nur des notwendigen Knowhows, sondern auch moderner, leistungsfähige Werkzeuge, um ihnen gerecht zu werden. Modern und leistungsfähig bedeutet in dem Fall intelligent“, erklärt Thomas Hülsmann, Geschäftsführer für den Bereich General Industry bei der Atlas Copco Tools Central Europe GmbH in Essen.  

Smartes Verschrauben erhöht Wirtschaftlichkeit der Anlagen

In der Industrie 4.0 setzen viele Unternehmen bereits auf smarte, vernetzte Werkzeuge. Als Bindeglied zwischen Mensch und Anlage machen sie kritische Schraubvorgänge präziser, zuverlässiger und sicherer. Außerdem liefern sie Daten zu den einzelnen Vorgängen, anhand der die Prozesse analysiert und weiter optimiert werden können. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit der Anlagen, die im Wesentlichen auf Betriebs- und Wartungskosten beruht.

Davon sollen jetzt auch die Betreiber von Windkraftanlagen profitieren: „Aktuell dominieren bei der Montage und Wartung der Anlagen immer noch die konventionellen Methoden. Alte Prozesse bleiben bestehen. Auch, weil häufig das Bewusstsein fehlt, dass die intelligenten Technologien und Lösungen der Industrie 4.0 auch außerhalb der Fabriken genutzt werden können. Das wollen wir ändern und die Idee der Smart Factory ins Feld tragen“, erläutert Produktmanager Sebastian Pesdicek. Dabei greifen die Expertinnen und Experten von Atlas Copco auf den großen Erfahrungsschatz der letzten Jahre zurück, in denen sie zahlreiche Lösungen für die Industrie 4.0 entwickeln konnten.

Den Gesamtprozess von Fertigung bis Wartung am Stand durchlaufen

Wie sie die Smart Factory ins Feld tragen, wird in Halle B7 an Stand 315 auf der Weltleitmesse WindEnergy Hamburg 2022 erlebbar. Dort präsentiert Atlas Copco seine intelligenten Werkzeuge. Eines davon ist der innovative Akku-Hochmomentschrauber SRB HA. Durch die Kombination von Sicherheit und hoher Leistung in Verbindung mit mobiler Konnektivität ermöglicht dieser intelligent vernetzte Schrauber durchgehende Prozesssicherheit in allen Anwendungen. 

Die Standfläche von Atlas Copco bietet ein hohes Maß an Interaktivität: Die Besucherinnen und Besucher durchlaufen den gesamten Prozess von der Fertigung über den Aufbau bis zur Wartung einer Windkraftanlage. An den verschiedenen Stationen wird deutlich, wie intelligente Schraubvorgänge die Leistung, Zuverlässigkeit und Kosten von Windkraftanlagen positiv beeinflussen. „Smarte Werkzeuge für eine sichere, schnelle und fehlerfreie Verschraubung im Feld gibt es bereits zahlreich. Und das mit Drehmomenten bis über 70.000 Nm. Nun gilt es, dies bewusst zu machen und so die digitale Transformation in der Windkraftenergie voranzutreiben. Wir glauben, dass uns das mit einem Standkonzept, das zum Mitmachen animiert, gelingt“, blickt Sebastian Pesdicek mit Vorfreude auf die WindEnergy Hamburg 2022.

Breites Spektrum an Werkzeugen für den Komponentenbau

Neben den intelligenten Werkzeugen stellt die Atlas Copco Tools Central Europe GmbH auch modulare, skalierbare Software-Angebote bereit, um die Verschraubungsprozesse zu steuern sowie die Qualität zu überwachen und Prozesse zu optimieren. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen zahlreiche weitere Tools für den Komponentenbau. Zum Beispiel ergonomische Materialbearbeitungswerkzeuge zum Schleifen, Bohren, Polieren und Sägen der verschiedenen Werkstoffe.

Die Weltleitmesse WindEnergy Hamburg 2022 findet vom 27. Bis zum 30. September auf dem Messegelände der Hansestadt statt. Die Atlas Copco Tools Central Europe GmbH freut sich auf Ihren Besuch an Stand 315 in Halle B7.